KW 19: Frau erkennt Räuber durch rbb-Sendung „Täter – Opfer – Polizei“, Altes Postgelände wird abgerissen, Fahrraddiebe festgenommen

0

Liebe Leser, Das ehemalige Postgelände in unserem Bezirk hat einen neuen Eigentümer. Wenn alles klappt soll die seit gut zwei Jahrzehnten verfallende Ruine des alten Postamtes noch in diesem Jahr abgerissen werden. Im Interkulturellen Garten an der Gatower Straße 99 können Pflanzenfreunde jetzt auf 1000 Quadratmetern Freifläche gemeinsam gärtnern, ihr Wissen einbringen und sich austauschen. Die Initiative des SOS-Kinderdorf Berlin will Anwohner wie Geflüchtete aus der Nachbarschaft zusammenbringen. Außerdem findet am 21. Mai das 24. Museumskinderfest auf der alten Zitadelle statt. Durch die geheimnisvollen Festungsgänge gibt es Führungen. Märchen werden erzählt und zum Abschluss findet noch ein großes Turnier für die Kinder statt. Viel Spaß beim Lesen!

\ SPANDAU AKTUELL /

Frau erkennt Räuber durch rbb-Sendung „Täter – Opfer – Polizei“: Am Wochenende hatte die Frau einen Bericht zur Fahndung nach dem 25-Jährigen in der rbb-Sendung gesehen. Der Mann wurde seit März mit Bildern aus Überwachungskameras wegen mehrerer Überfälle gesucht. Im August und September soll er die Angestellten einer Apotheke und zweier Getränkemärkte mit einer Waffe bedroht und zur Öffnung der Kasse gezwungen haben. Am Montagabend sah die Frau den 25-Jährigen, der ihr vom Sehen bekannt vorkam, in der Zeppelinstraße. Sie wählte den Notruf und die alarmierten Beamten stellten bei dem Mann eine große Ähnlichkeit mit dem gesuchten Räuber fest. Sie nahmen ihn daraufhin fest. Bei einer richterlich angeordneten Wohnungsdurchsuchung wurden Beweismittel gefunden und der mutmaßliche Täter dem Raubkommissariat überstellt.
tagesspiegel.de

Altes Postgelände wird abgerissen: Für das einstige Postgelände mit dem heruntergekommenen Eckgebäude wurde nun ein neuer Eigentümer gefunden. Das circa 14.000 Quadratmeter große Grundstück an der Klosterstraße/Ecke Ruhlebener Straße wurde von einer deutschen Gruppe erworben, die das Gelände entwickeln will. Kai Wegner, Chef der Spandauer CDU und Bundestagsabgeordneter, sagte er sei sehr erleichtert, dass das alte Postgelände als Schandfleck aus dem Herzen Spandaus verschwinde. Nach dem jahrzehntelangen Kampf um den Abriss des verwahrlosten Gebäudes sei es endlich gelungen, einen Käufer zu finden, der das Areal entwickeln werde. Er hoffe, dass nun zügig der Abriss und die Entwicklung eines lebendigen Stadtquartiers erfolge.
morgenpost.de

Fahrraddiebe festgenommen: Am Donnerstagmorgen bemerkten Zivilfahnder zwei Fahrradfahrer auf dem Gehweg der Zeppelinstraße, die ein drittes Rad am Arm mitführten. Als die Beamten versuchten das Duo zu kontrollieren, gelang den beiden zunächst die Flucht. In der Westerwaldstraße entdeckten die Polizisten die Verdächtigen erneut und sahen, wie sie in einem Kellerzugang verschwanden. Vor einem Kellerverschlag trafen die Fahnder nicht nur die 22 und 23 Jahre alten Radfahrer sondern noch zwei weitere Männer im Alter von 23 und 28 Jahren an und nahmen sie fest. In dem Verschlag fanden die Beamten neben sechs Fahrrädern noch 18 Einbaunavigationsgeräte mit Bedienelementen, sechs Multifunktionslenkräder und zwei Scheinwerferpaare, die vermutlich aus Diebstählen stammen. Die Festgenommenen, die in Berlin über keinen festen Wohnsitz verfügen, wurden für ein Einbruchkommissariat der Direktion 2 eingeliefert.
morgenpost.de

Anzeige
Rechnungen schreiben wird nie mehr sein wie früher: Das sorglos Paket für Unternehmer von SMOICE. Rechnung mit zwei Klicks erstellen, automatische Kontrolle der Zahlungseingänge und automatischer Versand von Zahlungserinnerungen. Klare Empfehlung, fünf Daumen.
smoice.com

Rathausturm leuchtet in Hertha-Farben: Ein Zeichen der Anerkennung für die Mannschaft und den Trainer, denn schließlich kann der Bundesligaverein trotz zuletzt vier Niederlagen in Folge auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken, wie Bürgermeister Helmut Kleebank betont. Zur Einschaltung der neuen Illuminierung war am Dienstagabend auch Trainer Pal Dardai gekommen. Spandau ist der einzige Berliner Bezirk, in dem mehr als ein Prozent der Einwohner Mitglied von Hertha BSC sind, hat Michael Otto aus dem Büro des Bürgermeisters recherchiert. Und seit dem Herbst 2015 wird der Spandauer Rathausturm mit einer von der örtlichen Wirtschaft gesponserten, individuell programmierbaren LED-Beleuchtung nächtlich illuminiert. Da bot es sich an, die Regler auf Blau-Weiß zu stellen.
tagesspiegel.de

Anwohner und Flüchtlinge gärtnern gemeinsam: Im Interkulturellen Garten an der Gatower Straße 99 können Pflanzenfreunde jetzt auf 1000 Quadratmetern Freifläche gemeinsam gärtnern, ihr Wissen einbringen und sich austauschen. Die Initiative des SOS-Kinderdorf Berlin will Anwohner wie Geflüchtete aus der Nachbarschaft zusammenbringen. Spandau unterstützt die Aktion. Teilnehmer, die der Bezirk derzeit zu Fachkräften für Betriebsunterhalt qualifiziert, haben bereits Beetbegrenzungen und einen Wildzaun gesetzt.
morgenpost.de

Im Briten-Hotel entsteht ein Internat: 2012 verkaufte die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben gut die Hälfte des rund 160.000 Quadratmeter große Areals der ehemaligen Smuts-Kaserne an den deutsch-türkischen Verein TÜDESB, der dort die Wilhelmstadt-Schulen mit Gymnasium, integrierter Sekundarschule, Grundschule und Kita betreibt. Auch das „Schilton-Hotel“ wechselte so seinen Besitzer. Es wird gegenwärtig umgebaut, dort sollen im Rahmen einer Erweiterung zum Internat Quartiere für Schüler entstehen. Der Rest des Areals wird unter anderem von der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe genutzt.
tagesspiegel.de

Seegefelder Straße: Einschränkungen auf der Kreuzung Nauener/Zeppelinstraße inforadio.de
Pionierstraße: Sperrung zwischen Steigerwald- und Zeppelinstraße inforadio.de
Falkenseer Chaussee: In Höhe Zeppelinstraße nur eine Spur in Richtung Falkensee inforadio.de
Brunsbüttler Damm: Zwischen Grünhofer Weg und Nauener Straße nur eine Spur pro Richtung, bis Mitte August inforadio.de

\ SPORT /

Gatow bangt weiter um den Klassenerhalt: Landesligist SC Gatow hat am vergangenen Sonntag im Heimspiel gegen den 1. FC Lübars viel Pech und rutscht immer tiefer in den Abstiegskampf. Nach einer zähen, umkämpften und torlosen ersten Halbzeit ging Gatow in Führung, Bechler traf nach 53 Minuten zum 1:0. Aber dieser Vorsprung hielt nicht allzu lange. Gatows Keeper Siljanoski verstolperte neun Minuten später einen Ball und ermöglichte damit den Ausgleichstreffer. In den Schlussminuten ging dann alles schief, was schief gehen konnte, Lübars zog zwischen der 82. und der 86. Minute auf 1:4 davon. Hofmeister korrigierte das Ergebnis noch auf 2:4. Am Pfingstwochenende haben die Gatower spielfrei.
berliner-woche.de

\ ZAHL DER WOCHE /

12 neue Schwerbehindertenparkplätze werden in der Altstadt eingerichtet; insgesamt gibt es damit 39 solche Parkplätze
morgenpost.de

Anzeige
Hilfe: Allein in 2015 sind über 3000 Menschen auf der Flucht übers Mittelmeer gestorben. SOS Mediterranee ist ein ziviles, europäisches Projekt zur dauerhaften Seenotrettung im Mittelmeer. Helfen Sie durch Ihre Spende, noch in diesem Winter mit unserem ersten Schiff Menschen zu retten!
sosmediterranee.org

\ STADTLEBEN /

24. Museumskinderfest auf der alten Zitadelle: Einmal im Jahr gehört die Zitadelle den Kindern. Auf der Wiese der Bastion Kronprinz dürfen Kinder ab 4 Jahren spielen, zuhören und mitmachen. Durch die geheimnisvollen Festungsgänge gibt es Führungen. Märchen werden erzählt und zum Abschluss findet noch ein großes Turnier für kleine Leute statt. Außerdem kann man ausprobieren, was am meisten Spaß macht: Malen, Töpfern, Spinnen, Weben, Knüppelkuchen am Lagerfeuer backen oder Steine hauen. Beginn ist am 21. Mai um 14 Uhr.
zitadelle-spandau.de

„Enthüllt – Eine andere Sicht auf Denkmäler“: Die Ausstellung in der Alten Kaserne präsentiert neun Künstlern aus Berlin und dem europäischen Ausland. Abgebaute, zerstörte und wiederaufgestellte Denkmäler in ihrer einzigartigen Beziehung zum städtischen Umfeld und zum heutigen Betrachter stehen im Zentrum. Die Ausstellung entstand im Rahmen der historischen Ausstellung „Enthüllt. Berlin und seine Denkmäler“.
berlinonline.de

„Palmyra“ – Fotografien von Rolf Lilie: Im Jahr 2008 bereiste der passionierte Fotograf Rolf Lilie zusammen mit einem syrischen Freund dessen Heimat. Die dabei entstandenen großformatigen Aufnahmen der antiken Stadt Palmyra zeigen die als UNESCO-Welterbe bekannten und inzwischen teilweise gesprengten Gebäude. Die Ausstellung findet man im Café des Museums Spandovia Sacra.
museumsportal-berlin.de

Wiederöffnung eines Gartenjuwels: Nach vier Jahren Bauzeit erstrahlt der Landhausgarten Dr. Max Fränkel, Lüdickeweg 1, in neuem Glanz. Für den Gartenarchitekten und Hochschullehrer Prof. Erwin Barth war es der letzte Privatgarten, den er plante und anregte. Der Bankier Dr. Max Fränkel sollte sich an Teichanlage, Teegarten, Rosen- sowie Obst und Gemüsegarten erfreuen. Doch die von 1925 bis 1933 angelegte grüne Oase hatte nicht Bestand. Mit der Wiedervereinigung ging das 3,5 Hektar große Grundstück in den Besitz des Bezirks über. Der richtete es seit 2011 wieder her. Knapp drei Millionen Euro wurden dafür aufgewandt, von denen 90 Prozent der Bund spendierte und zehn Prozent der Bezirk trug. Baustadtrat Carsten-Michael Röding lädt zur feierlichen Eröffnung mit anschließendem Rundgang am 13. Mai um 13 Uhr ein.
berliner-woche.de

Radtour: luftfahrthistorischen Radrundweg am 17. Mai um 14 Uhr am Kladower Forum kladower-forum.de
Kinder-Theater: „Pipo und Pipolina“ am 12. Mai um 10 Uhr im Kulturhaus Spandau kulturhaus-spandau2.de
HavArt Acoustic Jazz Session: am 13. Mai um 20 Uhr im Gutspark Neukladow gutspark-neukladow.de
Interreligiöser Gottesdienst: am 15. Mai um 12 Uhr in der Gatower Remise berliner-woche.de
Party: „Shake, Rattle & Roll – 50’s Ballroom“ am 13. Mai um 22 Uhr im Ballhaus ballhausspandau.de

Wir wünschen Ihnen viel Kraft und Spaß für die kommenden sieben Tage. Wenn es was zu kommentieren gibt, bitte auf spandau-journal.de erledigen.

Kommentar verfassen